Zurück aus dem “Winterschlaf”

Zurück aus dem “Winterschlaf”

Vor einem Jahr habe ich mir eine weitestgehende Auszeit vom Schreiben und Veröffentlichen genommen, um wieder neue Energie zu tanken. Jetzt zu meinem Geburtstag bin ich zurück und bereit, wieder durchzustarten.

Und was habe ich das letzte Jahr so getrieben?

Zum einen sehr viel Introspektion und Persönlichkeitsentwicklung. Seit fast einem Jahr habe ich monatliche Micro-Coachings über den BeccaNation Patreon Account – dass ich über Becca Syme gestolpert bin, war ja ein Grund, dass ich überhaupt erkannt habe, dass ich eine Auszeit brauche und ich habe im letzten Jahr von ihr und den anderen Coaches der Better-Faster Academy sehr viel über mich gelernt und darüber, wie ich am produktivsten und glücklichsten bin. Und um den Neustart hier durchgeplant anzugehen, habe ich im Juni das HB90 Bootcamp der wunderbaren Sarra Cannon besucht.

Es war also ein wunderbares Jahr des Lernens für mich. Aber auch ein recht produktives Jahr, da ich gelernt habe, dass Erholung für mich immer auch Arbeit bedeutet – aber ohne den Druck, der mit den Veröffentlichungen und dem Marketing zusammenhängen. Ich habe die Rohfassung eines Superheld*innen-Romans geschrieben (da es eine Trilogie wird, ruht der allerdings vorerst, da ich alle Bände fertig haben will, bevor ich mit dem veröffentlichen beginne), eine neue Gay Romance fertig gestellt (mehr dazu siehe unten) und eine andere angefangen. Und ich sprudle über vor Ideen, die ich in den nächsten Wochen und Monaten umsetzen will.

Dann habe ich auch weiter an den Neuauflagen gearbeitet, um mein Ziel zu erreichen, dass all meine Bücher im stationären Buchhandel als Taschenbuch bestellt werden können. Dafür habe ich alles nochmal gelesen, noch ein paar Fehler rausgerupft und ihnen neue Cover verpasst. “Devon & Aiden” wurde unter dem Titel “(V)erkaufte Liebe” nochmal ganz neu aufgelegt, da der Titel doch ein bisschen aussagekräftiger war. Mit den neuen Taschenbüchern bin ich superglücklich und hoffe, dass sie viele begeisterte Leser finden werden!

Bald will ich auch meinen Patreon Account reaktivieren – da überlege ich noch, welche neuen Level und Inhalte ich anbieten will. Neuigkeiten dazu gibt es dann demnächst hier auf dem Blog. Ich bin momentan auch sehr aktiv auf meinem Instagram-Account, wenn ihr über die Woche häufiger von mir hören wollt, schaut gerne dort vorbei. Und noch eine Neuigkeit: Im neuen Unperfekthaus wird es auch eine Schriftstellerei-Community geben, auf die ihr gespannt sein könnt – den Raum habe ich mit Freunden die letzten Wochen dekoriert und auf Instagram gibt es schon ein paar Teaser.

Bald neu: 13 verflixte Dates

Mit sehr großer Freude habe ich die Geschichte von Nick und Quentin geschrieben. Und nächste Woche könnt ihr sie schon lesen!

Sommersonne, Reiselust und Liebeschaos

Eigentlich hat Nick sein Leben bis ins kleinste Detail durchgeplant, aber dann bringt ein Mann alles durcheinander.

Auf der Geburtstagsparty eines Kollegen lernt Nick dessen charismatischen Mitbewohner Quentin kennen. Auf den ersten Blick schlägt der attraktive Sonnyboy Nick in seinen Bann. Doch Quentin scheint in jeder Hinsicht das glatte Gegenteil von ihm zu sein: aufgeschlossen, spontan und ein bisschen chaotisch. Eigentlich nicht das, wonach Nick sucht. Wäre da nicht dieses verräterische Herzklopfen.
Sie stellen nur eine Gemeinsamkeit fest: Ihr Datingleben scheint verflucht zu sein, denn spätestens nach dem dreizehnten Date war bisher immer Schluss.

Als sich Nick eine unerwartete Chance bietet, tut er zum ersten Mal etwas, ohne groß darüber nachzudenken: Er lädt Quentin auf eine zweiwöchige Spanienreise ein. Vierzehn Tage, vierzehn Dates, um ihren Fluch zu brechen.

Quentin glaubt nicht daran, dass das klappen wird, er ist auch gar nicht sicher, ob er den Fluch brechen will, aber bei Schnapsideen kann er einfach nicht Nein sagen. Und obwohl Nick etwas verschroben und schüchtern ist, ist er durchaus ganz schnuckelig.

Am nächsten Tag geht ihre Reise los. Doch statt Strand, Party und Palmen erwarten Quentin Berge, Weingüter und eine illustre Rentnerinnentruppe. Und noch bevor sie Spanien erreichen, läuft nichts mehr nach Nicks Plan.

Gelingt es den beiden dennoch, den Fluch zu brechen? Oder schaffen sie es erst gar nicht bis zum vierzehnten Date?

Eine süffig-süße Liebeskomödie zum Wohlfühlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.